Mathe-Asse lösen knifflige Aufgaben bei der Kreisrunde der 53. Mathematik-Olympiade

Knapp 90 begabte Schüler aller Altersklassen ab 10 Jahren aus dem Kreis Stormarn gingen am 25.11.2013 im Gymnasium Trittau an den Start, um ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

Alles lief reibungslos, in der Mensa und im neuen Anbau des Gymnasiums konnten die Schüler ungestört und hochkonzentriert die schwierigen Aufgaben lösen. Wie stets durfte ab Klassenstufe 7 der Taschenrechner und bei älteren Schülern auch das Tafelwerk zu Hilfe genommen werden. Während die jüngeren Schüler in 90 Minuten aus vier Aufgaben drei auswählen konnten, mussten die älteren in vier Stunden alle Aufgaben bearbeiten. Vielfach nutzten die erfahrenen “alten Hasen“ der Gymnasialstufe die zur Verfügung stehende Zeit bis zur letzten Minute aus.

Die Schüler der Klassestufe 5 bis 8 konnten sich zwischenzeitlich bei Sport und Spiel richtig austoben.

Als Belohnung für die harte Arbeit gab es nicht nur die Qualifikation für die nächste Runde, sondern auch Urkunden und viele schöne Preise. Besonderer Dank gilt daher unserem Sponsor, der Sparkasse Holstein, die durch ihre großzügige Spende diesen Tag für die Teilnehmer zu einem nachhaltigen Erlebnis werden ließ.

Wie in den vergangenen Jahren hat eine Klasse aus dem Gymnasium Trittau bei der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade besondere Anerkennung verdient: die Klasse 12 a. Schüler dieser Klasse betreuten die Teilnehmer, korrigierten die Lösungen der Klassenstufen 5 und 6, schrieben die Urkunden, halfen bei der Siegerehrung und vieles andere mehr. Danke!

 

Wir möchten hiermit unseren Gewinnern in der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade recht herzlich gratulieren!

Einen hervorragenden 2. Platz erreichten Lena Schnoor in der Klassenstufe 5

und Katharina Klioba in der Sekundarstufe II.

Einen 3. Platz errangen Simon Paul und Timo Siedenburg in der Klassenstufe 6 sowie

Oliver Lorenz in der Sekundarstufe II.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Zurück

Artikel vom