52. Matheolympiade , Regionalrunde am Gymnasium Trittau

Am Dienstag, den 20.11.2012, fand die Regionalrunde der Matheolympiade am Gymnasium Trittau statt. 108 Schüler von 9 verschiedenen Schulen des 5. bis 13. Jahrgangs kamen an unsere Schule. Wie jedes Jahr war die Teilnahme der Schüler aus den 5. bis 6. Klassen mit insgesamt 50 Schülern am größten. Bei den höheren Jahrgangsstufen nahm die Zahl der Teilnehmer ab.
Zuerst gab es eine kurze Einweisung von Herr Schwenke und Frau Augustiniak. Daraufhin wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt und in die Mensa und den neuen großen Gruppenraum gebracht, um dort ihre Aufgaben zu lösen.
Die Klasse 11d begleitete die Schüler den Tag über und war für das Korrigieren der Matheolymiadeaufgaben der 5. bis 7. Klassen zuständig. Das Kontrollieren der höheren Stufen übernahmen einige Begleitlehrer der teilnehmenden Schulen.

Dominik Benner, Felix Ihlow, Nils Bischof und Torge Christiansen kontrollierten die Aufgaben der 7. Klassen.

Fazit der Korrektoren: „Die Schüler lesen Aufgaben oft ungenau, außerdem fehlen Lösungswege und Begründungen. Wir stellen fest, dass das Korrigieren der Arbeiten keine leichte Aufgabe für Lehrer darstellt.“

 Wir haben vier Schüler aus dem 5. Jahrgang von unterschiedlichen Schulen befragt, wie sie den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben fanden. „Es ging, es ist nicht schwer, aber auch nicht so leicht“, sagte eine Schülerin aus der Stormarnschule.

Eine ihrer Aufgaben war:

„Christoph ist Koch in einem Restaurant, das jeden Tag bis auf Montag und Dienstag geöffnet ist und das für seine Semmelknödel berühmt ist. An einem gewöhnlichen Öffnungstag kocht Christoph 90 Knödel; an den Wochenenden kommen mehr Gäste, und so muss Christoph dann am Sonnabend und am Sonntag jeweils 140 Knödel am Tag kochen.

  1. Wie viele Knödel muss Christoph im Jahr 2012 insgesamt kochen?
  2. An welchem Tag des Jahres kocht Christoph den 2012. Knödel des Jahres 2012?

Hinweis: Das Jahr 2012 begann mit einem Sonntag und ist ein Schaltjahr; der Silvestertag 2012 ist ein Montag.“

Nachdem alle Teilnehmer der 5. Und 6. Klassen bis einschließlich 10:30 Uhr ihre Aufgaben gelöst haben durften sie im Lichtbildraum einen Film gucken. Die Teilnehmer der 7. bis 8. Klassen schrieben bis 12 Uhr und die 9.-13. hatten bis 13 Uhr Zeit.
Danach gab es für alle ein Mittagessen in der Mensa. Durch die große Spende der Sparkassenstiftung Holstein konnte das Essen und die Preise finanziert werden.
Am Nachmittag konnten alle Schüler in der Turnhalle bei Herrn Wagner an sportlichen Aktivitäten, wie Fußball, Badminton und Parcours, teilnehmen.

Gegen 14:30 begann die Siegerehrung, bei der die besten Schüler geehrt wurden. Die Sieger und zum Teil auch die 2. Platzierten sind damit automatisch für die Landesrunde in Kiel zugelassen. Insgesamt kamen aus den neun Klassenstufen 15 Teilnehmer in die Landesrunde: Aus den 5. Klassen kamen Simon Paul, Malte Thyselius, Philipp Eisenlohr und Lisa Smischliaew weiter. Aus der 6. Stufe sind Josia Pietsch, Knut Ahlers und Xiangan Chen und aus der 7. Lina Bielke, Leonie Schuster und Fynn Kubillus in der Landesrunde. Florian Baars aus der 8., Fabian Junge und Tobias Babel aus der 9. sind auch weiter. Leider konnte aus der 10. Klassenstufe kein Teilnehmer nach Kiel geschickt werden. Dafür wurden aus der Sekundarstufe II Katharina Klioba, Joshua Blöcker und Victor Selmert weiter gelassen.

Nadine Bülow, Sarah Heidkamp

Artikel vom