Hier findet sich das detaillierte Programm! 

Hier finden sich Informationen zum Plakat-/Video-/Text- ... Wettbewerb!

 

Respekt statt Mobbing:

Tage der Zivilcourage am Gymnasium Trittau

Zum wiederholten Mal führt das Gymnasium Trittau die „Tage der Zivilcourage“ durch und stellt vom 20. bis 26. Januar dieses Thema in den Mittelpunkt des Schullebens. Ergänzend zur kontinuierlichen Arbeit im Präventionsbereich soll so nochmal verstärkt der respektvolle Umgang miteinander im Alltag gefördert werden. Denn: respektvoller und verantwortungsbewusster Umgang mit seinen Mitmenschen und das Eingreifen in Situationen, in denen zentrale Werte und soziale Normen unserer Gesellschaft verletzt werden  ---  diese Zivilcourage wünschen wir uns alle: Zivilcouragiert handelt, wer trotz drohender Nachteile für die eigene Person bereit ist für andere einzutreten.

Ziel ist es dabei, (nicht nur) die Schülerschaft zum Nachdenken über das eigene, aber auch das Verhalten von anderen Personen anzuregen. Nahezu jede Klasse der Schule beschäftigte sich in diesen Tagen zumindest ein paar Stunden eingehender mit dem Thema Zivilcourage.

In den 5. und 6. Klassen gestalten zuvor ausgebildete Teams aus Schülerinnen und Schülern höherer Jahrgänge jeweils eine Doppelstunde zum Thema. Die Ausbildung dieser Schülerteams zum Thema „Zivilcourage“ erfolgte dabei bereits vor den Weihnachtsferien.

In den Jahrgängen 7 und 8 kommen externe Referenten zum Einsatz und gestalteten jeweils einen sechsstündigen Kurs zum Thema Zivilcourage. Und in den Jahrgängen 9 und E  bzw. z.T. auch in Q wird ein zuvor gemeinsam geschauter Film zusammen mit einer Lehrkraft besprochen und dabei auch allgemein der Bezug zur Zivilcourage hergestellt.

Innerhalb des gesamten Schulgebäudes werden während der Tage Plakate als „Denkanstöße“ zu finden sein: Situationsbeschreibungen oder Fotos zum Thema Zivilcourage, die zum Nachdenken anregen sollen. Ziel ist es dabei auch, dass man aufeinander Acht gibt, nicht nur bzw. erst in auffälligen Situationen aktiv wird, sondern sich auch um seine Mitmenschen in schwierigen Phasen kümmert.

Bis zum 2. Februar läuft dann noch der Wettbewerb zum Thema „Was ist Zivilcourage? Ein Beispiel aus dem Schulalltag!“, bei dem Situationen als Bilder, Comics, Geschichten, Plakat oder Handyvideo dargestellt werden können, in denen am Gymnasium Trittau schon Zivilcourage gezeigt wurde oder in denen mehr Zivilcourage gezeigt werden müsste.

Gefördert wird das umfangreiche Programm durch Zuschüsse des Landespräventionsrates (angesiedelt im Ministerium für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport) und durch die Jugendschutzbeauftragten des Kreises Stormarn.

 

Artikel vom