Das Gymnasium Trittau ist auf den Weg in die digitale Zukunft: Die Bewerbung als Modellschule im Landesprojekt "Lernen mit digitalen Medien" war erfolgreich, Schulleiter Herr Schwenke und Herr Püschel als zuständiger Koordinator konnten am Montag, den 20. März 2017, die entsprechende Auszeichnung in Kiel aus der Hand von Frau Ministerin Ernst in Empfang nehmen. Verbunden mit der Auszeichnung war die Prämierung in Höhe von 20000 Euro, die vom Schulverband noch um 5000 Euro ergänzt wurde.

Dank dieser großzügigen finanziellen Ausstattung konnte ein schulweites WLAN installiert werden. Dieses ist für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und weitere Schulangehörige zugänglich.Seit dem Sommer 2018 ist das Gymnasium Trittau außerdem mit einem Glasfaseranschluss versehen.

Der Ausbau mit digitalen Endgeräten in den noch nicht ausgestattenen Klassenräumen sowie das Bereitstellen weiterer transportabler Endgeräte für Schülerinnen und Schüler ist jetzt der nächste Schritt.

Über den Schulserver (erreichbar unter https://gym-trittau.de) ist der Austausch von Daten, Email-Verkehr und vieles Weitere möglich.

Artikel vom